Mystler, URU und Verrückte Weihnachtsbäume

Puh, habt Ihr kürzlich mal auf das Datum geschaut? Ich habe es gerade getan, und wie jedes Jahr habe ich bemerkt, dass dieses fast vorbei ist. Ich könnte mit all dem "Mann, die Zeit rast" Gejammere anfangen, aber, obwohl es wahr ist, wäre es nicht angebracht, weil so viel in so kurzer Zeit passiert ist.
 

Das Folgende ist eine kleine persönliche Zusammenfassung von Ereignissen, die diese Adventszeit zu etwas sehr besonderem machten.

 

Wenn Open Source von Bedeutung ist

… und das war er wirklich.In diesem Dezember wurden viele Änderungen, Verbesserungen und Ergänzungen am H'uru CWE Client für URU gemacht. Natürlich wurde dies beschleunigt durch eine wunderbare Idee die immer noch mit Freude erfüllt: das "Open Source Weihnachtsparty Springen". Es begann Ende November, als mich Hoikas fragte, was ich von dieser speziellen Art der Veranstaltung halte. Die ganze Idee entwickelte sich ziemlich schnell - eine Party an jedem Samstag und jede auf einem anderen Open Source Shard. Nachdem die Daten festgelegt wurden - The Open Cave (TOC) am 14. Dezember, Myst Online: URU Live Again am 21. Dezember und Gehn am 28. - begannen Filtik und ich den TOC Teil der Veranstaltung vorzubereiten und jeder, der involviert war, arbeitete daran Ankündigungen zu machen, Livestreams zu planen oder die folgenden Parties vorzubereiten.

Es dauerte nicht lange und schon war der Tag der ersten Party da. Wir hatten jede Menge Spaß auf TOC mit einer Spitzenbeteiligung von mehr als 30 Leuten. Sowohl die besonderen Orte der City of Dimension zu erforschen als auch die vielen Mods (??) von TOC war sehr aufregend. DIe nächste in der Reihe war die MOULa Party, die über 45 Besucher hatte und von der Guild of Messengers [Gilde der Boten] veranstaltet wurde. Am Anfang war es etwas weniger spektaulär, aber schon bald zeigte sich ein anderes Highlight. Trekluver, der schon bei der TOC Party den Part des DJs übernommen hatte, hatte einen speziellen Wrapper für diesen Livestream geschrieben und bearbeitet. Innerhalb einer sehr kurzen Zeit fand er verschiedene Synchronsprecher ((Hoikas, Ahlisendar, Doobes, er selber und mich), die verschiedene Texte für seinen sehr speziellen Audio Play aufnahmen. Es hat soviel Spaß gemacht ein Teil davon zu sein und den endgültigen Schnitt auf der Party zu hören. Ich empfehle euch wirklich die Gehn Party am nächsten Samstag zu besuchen, wo es wieder gespielt werden wird.

Willkommen im Entwicklerland

Es war nicht wirklich eine große Sache und soweit ich weiß schauten nicht viele Leute zu, aber Hoikas initiierte am 23. Dezember einen Live-Video-Stream,  der den Update-Prozess für Gehn 18 zeigte. Mit Google Hangout-On-Air konnte jeder sehen, wie der generelle Update Prozess eines Open Source Shards funktioniert. Viele Code-Beiträge die in den letzten paar Wochen gemacht wurden, wurden zusammengefügt um auf Gehn bei der Party verfügbar zu sein. Unglücklicherweise dauerte der Live Stream am Ende drei Stunden, weil ein Problem mit dem neuen Patcher gelöst werden musste.  Trotzdem war es eine interessante Erfahrung für mich, weil ich ein Teil des Hangouts war und mehr Erfahrung sammeln konnte im Englisch sprechen, und für jeden anderen der sehen wollte, wie Admins ihre Arbeit erledigen - besonders wenn irgendwas nicht funktioniert und, beim Debuggen, konnten Leute auf Youtube über ihre Schulter schauen. :p

Wie auch immer, es war die Anstrengug wert. Gehn 18 brachte Euch eine große Liste mit Funktionen, die Ihr sehr mögen könntet denke ich.

Merry Geekmas

Weihnachtsbäume sind cool. Hier in Deutschland haben meine Eltern und ich eine besondere Tradition. Jedes Jahr ist jemand anders verantwortlich für das Schmücken des Baums. In diesem Jahr war ich wieder dran und ich wollte mit etwas außergewöhnlichem aufwarten. Meine Mutter hat vor ein paar Jahren einen Keksbaum gemacht und das war ziemlich cool (mhm... und lecker). Als jemand der auch Informatik studiert, begann sich im Kopf sehr schnell eine Idee festzusetzen: es sollte ein Code-Baum werden!

Ja, Ihr habt richtig gelesen: ich machte einen Weihnachtsbaum voll mit lustigen Codeschnipseln, Konsolen Kommandos, xkcd Comics und Text von Wikipedia. Ich machte ein Paar Photos die ihr hier sehen könnt.

 

 

 

 

 

Weihnachten selber war weitestgehend wie immer. Als Trompeter in unserem lokalen Posaunenchor war ich oft in der Kirche, aber am Heiligabend, der Moment wenn in Deutschland die Geschenke ausgetauscht werden, hatte ich eine tolle Nacht im Kreise meiner Familie. Um alles noch spannender zu machen, markierten wir alle Geschenke mit Bingozahlen. Dann warfen wir einen Würfel und bei einem Treffer wurde eine Nummer gezogen und das spezielle Geschenk wurde an die bestimmte Person übergebenn.

… und ein Frohes Neues Jahr

Leider werde ich am nächsten Samstag nicht an der Gehn Shard Party teilnehmen können. Trotzdem hoffe ich, dass Ihr es schafft. Ich bin sicher es wird es wert sein.

 

Schlussendlich hoffe ich jeder von euch hatte ein

Schönes Weihnachtsfest

und ich wünsche Euch allen ein

Frohes Neues Jahr 2014.

 

~Mystler